/ Kursdetails

U10804 Grundprobleme der Philosophie: Die Sinnfrage

Beginn Sa., 17.02.2018, 15:00 - 17:15 Uhr
Kursgebühr 11,50 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Roland Daube

Am Anfang der Philosophie steht die Entdeckung 'natürlicher' Ursachen. Dann kommen wir zu 'Erklärungen', indem wir Kausalsätze bilden: "Weil die Erde auf dem Wasser schwimmt, bebt sie bei Erschütterung. Weil es Atome gibt, zerfallen die Dinge wieder in ihre Elemente". Diese Orientierung am Kausalkonnex hat uns auf einen beeindruckenden Weg wissenschaftlicher Erkenntnis geführt. Da wir aber handeln müssen, fragen wir vordringlich nach dem Zweck oder Ziel dieser Ursachen, also: Wozu und zu welchem Ende? Zur Beantwortung genügen dann keine Kausalsätze mehr. Um einen hinter den Dingen vermuteten 'Sinn' zu beschreiben, müssen wir Finalsätze bilden: Die Welt ist wohlgeordnet, damit wir Gottes Schöpfung erkennen. Der Mensch ist frei, damit er seinem Handeln eine Richtung geben kann! Verzichten wir auf die Festlegung solcher Ziele, bleibt die Sinnfrage offen und der Mensch orientierungslos! Der Sinn des Daseins, das Wozu, kann aber nicht erklärt werden, er muss verstanden werden. Also suchen wir im Philosophieren nach den sinnstiftenden Instanzen wie Gott, Vernunft, Intuition, Tradition, Erfahrung etc.! Welches ist die richtige?



Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort

VHS, Raum 01

Plöner Str. 19
23701 Eutin

Termine

Datum
17.02.2018
Uhrzeit
15:00 - 17:15 Uhr
Ort
Plöner Str. 19, VHS-Haus, Raum 01